Häufig gestellte Fragen

Was ist Kieferorthopädie?

Kieferorthopädie ist nicht nur das Geradestellen von schiefen Zähnen.

Die richtige Stellung der Zähne und Kiefer zueinander verhindert die Entstehung von Karies und Zahnfleischerkrankungen, sowie Kiefergelenkserkrankungen (CMD). Außerdem kann eine kieferorthopädische Behandlung auch als Vorbehandlung für die Anfertigung von Zahnersatz notwendig werden.

Schöne, gerade Zähne sind attraktiv, signalisieren Gesundheit und gehören zu einem harmonischen Gesamteindruck des Gesichts.

Wann sollte mit der kieferorthopädischen Behandlung begonnen werden?

In der Regel beginnt die kieferorthopädische Behandlung mit 9-10 Jahren bei Mädchen und mit 10-11 Jahren bei Jungen.

Bei einigen Zahn- oder Kieferfehlstellungen ist eine Früh- / Kurzbehandlung ab dem 5ten Lebensjahr empfehlenswert.

Bis zu welchem Alter kann man eine kieferorthopädische Behandlung durchführen lassen?

Kieferorthopädische Behandlungen sind in jedem Alter möglich, es gibt keine Grenze nach oben. Wir betreuen viele erwachsene Patienten.

Brauche ich eine Überweisung von meinem Zahnarzt?

Nein, es genügt bei gesetzlich Versicherten die Gesundheitskarte, auch privat Versicherte benötigen keine Überweisung.

Bezahlt die Krankenkasse die Behandlung?

Es gelten die Kieferorthopädischen Indikationsgruppen. Danach muss das Ausmaß der Fehlstellungen vermessen werden. Die Krankenkassen übernehmen die Kosten bei einer Einstufung der Kieferorthopädischen Indikationsgruppen 3 bis 5.

Sollte die Krankenkasse die Behandlung übernehmen, so muss der Versicherte zunächst einen Eigenanteil von 20% (ab dem 2. Kind 10%) selbst tragen. Nach Abschluss der Behandlung wird der Eigenanteil von den Kassen zurückerstattet.

Was ist, wenn die Krankenkasse die Behandlung nicht übernimmt?

Dann sind die gesamten Kosten privat zu tragen, die Höhe der Kosten richtet sich nach der Art und dem Umfang der Behandlung.

Verursacht die Behandlung Schmerzen?

Am Anfang der Behandlung reagieren die Zähne überempfindlich auf Druck. Nach ein paar Tagen legt sich diese Empfindlichkeit.

Verursacht eine feste Zahnspange Karies?

Nein. Bei guter Zahnpflege bleiben die Zähne gesund. Wir können eine Bracket-Umfeldversiegelung durchführen, die vor der Entstehung von Karies schützt.