Lose Zahnspangen

Herausnehmbare (lose) Zahnspangen werden bei geringen Fehlstellungen der Zähne oder bei falscher Lage der Kiefer eingesetzt. Sie sind oftmals vor der Behandlung mit festsitzenden Zahnspangen sinnvoll, um die Kiefer für die Aufnahme von festen Apparaturen vorzubereiten. Zu den herausnehmbaren Spangen gehören zum Beispiel aktive Platten oder funktionskieferorthopädische Geräte.

In unserem praxiseigenen Labor werden die Zahnspangen individuell hergestellt. Dafür steht eine große Auswahl an Farben, Glitzerpartikeln oder Sticker zur Verfügung. Durch die eigene Herstellung sind Reparaturen und Korrekturen in der Regel innerhalb eines Tages möglich.

„Aktive Platten“

Sie dienen der Streckung, Verkürzung oder Verbreitung der Kiefer und werden hauptsächlich bei Kindern im Wechselgebiss verwandt, also wenn noch Milchzähne vorhanden sind.

„Funktionskieferorthopädische Geräte“

sie sind ebenfalls bei Kindern im Zahnwechsel indiziert. Die Positionen des Ober-oder Unterkiefers werden hier durch eine Beeinflussung der Wachstumsvorgänge korrigiert.

Diese Spangen sollen das Wachstum der Kiefer lenken. Positive Einflüsse der Muskulatur und der umgebenden Weichteile werden gefördert und negative Impulse werden abgehalten.

Eine begleitende Therapie beim Logopäden oder Physiotherapeuten ist in einigen Fällen notwendig, um das Kausystem als Teil des gesamten Muskelapparates zu trainieren.

Zu den funktionskieferorthopädischen Geräten zählen zum Beispiel der Aktivator, der Bionator oder der Funktionsregler.

 

Online-Termin vereinbaren